Socken und Strümpfe für Diabetiker: Kunert Take Care

Kunert, einer der führenden Strumpfwaren-Hersteller, entwickelte speziell für Diabetiker eine eigene Strumpfserie – die Serie „Kunert Take Care.“ An Diabetes erkrankte Menschen wissen, wie wichtig geeignete Strümpfe sind, um krankheitsspezifische Fußprobleme zu vermeiden. Deswegen hat Kunert diese spezielle Serie in Zusammenarbeit mit Diabetikern, Podologen und Fachärzten entwickelt, um bestmöglich auf die Bedürfnisse von Diabetikern eingehen zu können.

Kunert Take Care Socken

Die Strümpfe und Socken der Serie Take Care unterscheiden sich von herkömmlichen Strümpfen. Zum einen besitzen sie einen druckfreien Bund, außenanliegende und flache Kettelnähte, eine nahtfreie Ferse und Polsterzonen im Zehen- und Mittelfußbereich. Zusätzlich bieten sie einen perfekten Feuchtigkeitsausgleich durch den Einsatz der Faser „Kunert Twisted Fiber“. Diese Eigenschaften unterstützen die Gesunderhaltung der Füße, denn Diabetes verursacht unter anderem spezifische Fußprobleme, die jedoch durch geeignete Strumpfwaren weitgehend vermieden werden können.

Der diabetische Fuß

Der Fachbegriff für die Fußprobleme infolge von Diabetes ist „diabetisches Fuß-Syndrom“ und ist eine häufige Folgeerkrankung aufgrund eines dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegels. Dabei kann es zu Durchblutungsstörungen der Füße kommen, weswegen Strümpfe einen druckfreien Bund haben sollten. Zudem leiden Diabetiker unter trockene und rissige Haut an Füßen und Beinen, die durch eine Verminderung oder gar Ausfall der Schweißbildung herrühren. Take Care Strümpfe sind deswegen mit der funktionalen Faser Twisted Fiber ausgestattet, die den Feuchtigkeitsausgleich unterstützen. Zusammen mit speziellen Cremes kann trockene Haut weitgehend vermieden werden. Ein weiteres wichtiges Symptom ist die Verminderung des Schmerzempfindens, weswegen Diabetiker Stöße und Druckschmerzen nicht rechtzeitig erkennen. Die Polsterzonen in Take Care Socken mildern Stöße in dem empfindlichen Zehen- und Mittelfußbereich ab. Wie wichtig eine gute Versorgung der Füße bei Diabetes ist, zeigt leider die hohe Anzahl von Amputationen. Deswegen ist es mehr als empfehlenswert, den Füßen täglich ausreichend Zeit zu widmen und auf mögliche Verletzungen zu untersuchen. Auch bisher unauffällige Füße sollten mindestens einmal jährlich ärztlich untersucht werden, um Nerven- oder Gefäßverengungen rechtzeitig erkennen und entsprechend behandeln zu können.

Dieser Beitrag wurde unter Kunert abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Socken und Strümpfe für Diabetiker: Kunert Take Care

  1. Peter sagt:

    Ich würde in einem Sockengeschäft nicht auf die Idee kommen nach „medizinischen Strümpfe“ zu fragen, daher bin ich der Meinung, dass es mehr Sinn machen würde Kunert Take Care auch in der Apotheke anzubieten.

  2. Maria S. sagt:

    Als Diabetikerin bin ich froh, diese Strümpfe für mich entdeckt zu haben und finde es zudem gut, dass ich sie mir aus dem Internet bestellen kann und nicht erst in vielen Läden danach suchen muss. Danke für den informativen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar