Pflegetipp: Schneeränder an Schuhen mit entfernen

Gutes Schuhwerk ist wichtig für gesunde Füße, doch das Winterwetter kann ihnen zusetzen. Besonders nach einem Sparziergang durch Schnee, zeigen sich schnell die bekannten „Schneeränder“, die genaugenommen Salzränder sind. Sobald der Schuh trocknet, zeigen sich die weißen und unansehnlichen Ränder, die jedoch mit unseren Tipps wieder entfernt werden können.

Pflege auf das Material abstimmen

Um den Salzflecken beizukommen, sollte man zunächst das Material des Schuhs beachten. Lederschuhe, Wildlederschuhe oder Kunstlederschuhe benötigen jeweils eine spezielle Behandlung.

Lederschuhe: Schuhe aus Echtleder sollten vor dem Tragen mit einem Imprägnierspray behandelt werden. Auf diese Weise lassen sie sich später leichter pflegen und Salzränder werden weitestgehend vermieden. Sollten sich trotzdem weiße Ränder zeigen, können Sie Milch zum Entfernen nutzen. Gießen Sie dazu ein wenig Milch in eine Schüssel und tränken Sie darin ein fusselfreies Baumwolltuch oder ein Küchenpapier. Mit dem Tuch reiben Sie den Schuh dann vorsichtig ab. Anschließend das Leder fetten und erneut imprägnieren.

Kunstleder: Kunstleder können Sie ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Anders als echtes Leder ist Kunstleder weniger empfindlich und ist mit einer anschließenden Behandlung mit Schuhcreme wieder wie neu.

Wildlederschuhe: Darunter zählen auch Velour- oder Raulederschuhe. Versuchen Sie zunächst die Ränder mit einem speziellen Radiergummi (erhältlich im Schuhgeschäft) zu entfernen. Erst wenn dies nicht zum gewünschten Erfolg führt, können Sie versuchen, den Schuh von Hand zu Waschen. Mit viel handwarmem Wasser sollten Sie sich von außen nach innen vorarbeiten, um den Fleck zu entfernen. Anschließend muss das Leder gut trocknen. Stopfen Sie den Schuh mit Zeitungspapier aus und lassen ihn bei Zimmertemperatur langsam trocknen. Stellen Sie Lederschuhe niemals direkt vor oder auf die Heizung. Nach dem Trocknen sollte das Leder mit einer Wildlederbürste wieder aufgeraut werden.

Salzflecken auf anderen Gegenständen oder Kleidungsstücken

Salzflecken können  auch an Kleidungsstücken (Lederjacken, Hosenbeinen) oder Gegenständen (Autositz) entstehen. Bei waschbarer Kleidung verschwinden diese gewöhnlich nach der normalen Wäsche. Lederjacken oder Autositzen können Sie mit Omas Tricks behandeln. Mit einer halben Zitrone oder Zwiebel reiben Sie dazu die Stelle ein und wischen mit einem feuchten Tuch nach.

Streusalz: Füße und Pfoten

Bei einem langen Sparziergang können die Schuhe durchfeuchten und somit auch salzhaltige Feuchtigkeit an die Füße dringen. Gönnen Sie sich daher danach ein warmes Fußbad mit einer anschließenden fetthaltigen Pflege und Kuschelsocken.

Wenn Sie einen Vierbeiner haben, denken Sie auch an dessen empfindlichen Pfoten. Am besten reiben Sie die Hundepfoten vor dem Spaziergang mit Vaseline ein. Danach sollten Sie die Zehen samt Zwischenräume gründlich säubern und erneut mit Vaseline einreiben. So kommt auch Ihr Hund gut durch die schneereiche Zeit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Pflegetipp: Schneeränder an Schuhen mit entfernen

  1. Schneekönigin sagt:

    Tolle Tipps! Mit der Zwiebel hat es bei mir geklappt!

  2. Alexandra sagt:

    Das funktioniert wirklich, sogar bei Wildleder!

Schreibe einen Kommentar