Was bedeutet der Begriff DEN bei Strumpfhosen?

Beim Kauf von Feinstrumpfhosen wird man immer wieder auf die Abkürzung „DEN“ treffen und so manche/r wird sich fragen, was das eigentlich bedeutet.
Der Abkürzung steht stets eine Zahl voran – 15, 20, 30, 40, 60, 70, 80 sind die üblichen Zahlen, die auf der Verpackung angegeben werden.
Was ist DEN?
DEN steht für eine Maßeinheit, mit der eine Garnstärke berechnet wird. Das Denier-System stammt noch aus der französischen Seidenindustrie und bezieht sich auf die damals verwendete Gewichtseinheit Denier. Damit konnte errechnet werden, wie viel Gramm ein Garn pro 9.000 Meter wiegt. Eine andere Bezeichnung bzw. Abkürzung dtex (Decitex) hingegen gibt an, wie viel Gramm ein Garn von 10.000 Metern Länge wiegt. In der Strumpfindustrie ist dennoch die DEN-Maßeinheit geläufiger.
Bei einer Feinstrumpfhose, bei der beispielsweise 20 DEN angegeben wird, wiegt ein Garnfaden von 9.000 Metern 20 Gramm, bei 60 DEN 60 Gramm und bei 40 DEN 40 Gramm.
Welche Bedeutung hat die DEN-Angabe bei Strümpfen?
Im Grunde ist das ganz einfach erklärt: Je geringer die Zahl desto transparenter und feiner ist das Produkt. Je höher die DEN-Zahl desto blickdichter fällt der Strumpf aus. Strumpfhosen mit 40 DEN sind in der Regel semi-blickdicht. Strumpfhosen mit nur 8 DEN sind dagegen nur ein Hauch und besonders fein gearbeitet. Blickdick sind besonders Feinstrümpfe ab 50 DEN, durch die keine Haut mehr durchschimmert.
DEN und Stützklassen
Zwischen der DEN-Einheit und den Stützklassen gibt es entfernt einen Zusammenhang. Je feiner der Strumpf ist, desto geringer kann dann auch nur die Stützklasse ausfallen. 20 und 40 DEN bieten gewöhnlich eine mittlere Stützwirkung, während bei Strümpfen ab 60/70 DEN höhere Stützklassen zu finden sind. Es gibt aber auch Produkte die mit 40 DEN eine intensive Stützkraft bieten, genauso wie es unter den Strumpfhosen mit 70 DEN auch transparente Modelle gibt. Beim Kauf sollte man daher auf alle Angaben achten und entsprechend den Strumpf auswählen.

Kaufhilfe für Feinstrümpfe:
Wenn Sie nur ein „Make up“ für Ihre Beine wünschen, dann sind Strümpfe und Strumpfhose mit 8-15 DEN optimal, beispielsweise zu leichten Sommerkleidern. Möchten Sie Strümpfe mit kräftigen Farben zu ihrem Outfit und soll die Haut nicht durchschimmern, dann empfehlen wir auf eine hohe DEN-Zahl zurückzugreifen. Äußerst blickdicht sind Strumpfhosen ab 60/70 DEN. Semi-blickdichte Strumpfmode ab 40 DEN sind dagegen die Allrounder und passen zu fast zu jedem Outfit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar